TSV Münchingen: ein Verein mit Herz

Nahe Stuttgart befindet sich die Heimat des TSV Münchingen – ein Sportverein mit einem diversen Angebot, an die 2.000 Mitgliedern, viel Sport, Spaß und Abwechslung. Ob Fußball oder Einradfahren, ob beim Lauftreff oder via Zoom, ob jung oder alt, ob in der Halle oder beim Stammtisch – der TSV Münchingen ist ein lebhafter Ort für alle.

TSV Münchingen

Warum verdient der TSV Münchingen Ihre besondere Aufmerksamkeit?

Sportvereine gibt es viele: jedes Dörfchen oder Kleinstädtchen hat einen. Aber es gibt zwischen den Sportvereinen himmelweite Unterschiede: Es braucht viel Zusammenhalt, Enthusiasmus und Freude am Sport, um einen Verein so richtig schön zu gestalten und das volle Potenzial eines solchen Verbandes auszuschöpfen – nicht nur auf sportlichem Wege, sondern auch, was die Einflüsse auf die Gesellschaft und das Sozialleben der Mitglieder betrifft. Ein toller Sportverein wie der TSV Münchingen verbessert das gesamte soziale Klima einer Stadt.

Es steckt eine Unmenge Arbeit und Herzblut dahinter, aber über den TSV Münchingen kann man mit stolz behaupten, dass es sich um einen der am besten umgesetzten Sportvereine handelt. Hier sind nicht nur freundliche und tolerante Leute aus allen Altersgruppen, sondern auch viel Innovation, Teamgeist, Ehrgeiz und ein starker Sinn für Fairness.

Die Eckdaten: Was, wer und wo?

Die Straßenadresse des TSV Münchingen ist die Kornwestheimer Straße 15 in Korntal-Münchingen – ein Blick auf die Karte zeigt, dass dies nordwestlich von Stuttgart in Baden-Württemberg liegt. Mit dem Auto liegt es nur eine knappe halbe Stunde von Stuttgart entfernt, und auch mit der S-Bahn und dem Bus ist Münchingen gut angebunden. Auch an der Strohgäubahn liegt der Ort, und sogar ein internationaler Flughafen ist nur etwa 30 Kilometer entfernt!

Trotzdem ist Korntal-Münchingen eine kleine Stadt mit weniger als 20.000 Einwohnern. Es ist jedoch ein aktives Städtchen, was sich an der regen Aktivität im TSV Münchweiler erkennen lässt. Es gibt sieben Abteilungen und insgesamt an die 2.000 Mitglieder, die zum Teil sehr aktiv, zum Zeil sporadisch im Verein sportlichen Spaß haben, was diesen Sportverein zum Größten der Stadt macht. Das sind immerhin 10% der Einwohner Korntal-Münchingens!

Ein bisschen Geschichte: Anfänge des TSV Münchingen

Der offizielle Name des Vereins heißt „Turn- und Sportverein TSV Münchingen 1925 e.V.“ woran es schon zu erkennen ist: am 11. Juni 1925 wurde unser Verein auf Basis eines bereits bestehenden Turnvereins gegründet. Die Turner damals hatten es noch wesentlich schwieriger: es gab keine Plätze oder Hallen, in denen sie ihren Sport treiben konnten, und so musste man sich auf freiem Feld bewegen. Der Zusammenschluss zu einem Verein zusammen mit einer ebenfalls bestehenden Fußballgemeinde sollte dabei helfen, den Gesellschaftssport etwas besser gestalten zu können.

Dann kam jedoch erstmal der Zweite Weltkrieg, und erst als dieser vorbei war, nahm der TSV Münchingen richtig Fahrt auf: Die Mitgliederzahlen stiegen rasant an und bald gab es nicht nur Turner und Fußballer, sondern auch andere Sportarten kamen hinzu. In den 1950ers gab es einen neuen Sportplatz mit neuem Vereinsheim, und weitere Anlagen kamen in den 60ern und 70ern dazu.

Der TSV Münchingen heute

Seit dieser Zeit sind es vor allem junge Leute, die sich im Sportverein zusammenschließen. Das hält nicht nur den Verein nachhaltig am Leben, sondern sorgt auch für unglaublich wichtigen sozialen Austausch unter den unterschiedlichen Menschen, die heute in Korntal-Münchingen zusammenleben. Deutsche, Deutsche mit Migrationshintergrund oder auch Flüchtlinge, Menschen aus verschiedenen kulturellen Umfeldern und mit verschiedenen Sprachen finden schon seit Urzeiten durch den Sport zu einem friedlichen und erfolgreichen Miteinander. Auch diese soziale Funktion war und ist dem TSV Münchingen sehr wichtig.

Jegliche Form von Rassismus, Fremdenfeindlichkeit, Sexismus oder Diskriminierung will der Verein nicht unterstützen, sondern möchte ausdrücklich die Solidarität und die Toleranz fördern. Er ist davon überzeugt, dass eine Gesellschaft ohne das konsequente Hochhalten solcher Werte nicht funktionieren kann. Damals wie heute hält sich der TSV Münchingen aus der Politik heraus und hat nicht vor, sich in verschiedene Lager spalten zu lassen.

Die Anlagen

Zum TSV Münchingen gehört ein ganzes Sport- und Freizeitzentrum. Es gibt eine Sporthalle, ein Hallenbad, ein Stadion mit Tartan-Kunststoffbahn, zwei Rasenplätze und ein Kunstrasenplatz, ein Beachvolleyballfeld, Umkleiden und Duschen, Gärtnereigebäude – und natürlich das Vereinsheim, dem wir weiter unten einen eigenen Paragrafen widmen.

Die Anlage wurde über die Jahre hinweg immer wieder mit viel Eigeninitiative und Eigenarbeit erweitert, gehegt und gepflegt und das wird auch weiterhin so bleiben, denn alle Mitglieder sind mächtig stolz auf die Anlage.

Sportarten im Verein

Nun aber genug zu den Werten. Ideologie ist schön und wichtig – aber in erster Linie ist es doch immer noch der Sport, der einen Verein zusammenschweißt! Heute gibt es im TSV Münchingen nicht nur mehr Turnen und Fußball, sondern insgesamt sieben Bereiche mit insgesamt 15 Sparten.

  • Fußball (Frauen und Männer
  • Leichtathletik
  • Turnen
  • Schach
  • Breitensport
  • Volleyball
  • Tischtennis

Fußball

Die Abteilung Fußball ist zahlenmäßig der stärkste Bereich im TSV Münchingen. Es gibt an die 20 Mannschaften: Damen, Herren, Junioren und Juniorinnen, sowie Senioren. Die Mannschaften sind nicht nur aktiv, sondern auch in Bezirksliga und Kreisliga erfolgreich. Auch die Frauenmannschaften haben sich in der Verbandsliga und der Regionalliga etabliert und die B-Juniorinnen nehmen es sogar mit Konkurrenz aus ganz Baden-Württemberg auf.

Ziel ist beim Vereinsfußball nicht nur, dass sich die Leute sportlich betätigen und dabei Spaß haben – auch Ambitionen hegt der Verein: den deutschen Leistungsfußball so gut wie möglich zu unterstützen und voranzubringen. Wie toll wäre es denn, wenn einmal ein:e Nationalspieler:in vom TSV Münchingen kommen würde?

Turnen

Auch die Turnerabteilung hat im TSV Münchingen viel Tradition und ist bis heute noch eine der stärksten Abteilungen. Hier ist einiges los: es gibt Gerätturnen, wie man es von den Profis her kennt, aber auch spielerisches Eltern-Kind-Turnen und Turnen extra für Vorschulkinder. Auch die Turnzwerge gibt es, also die ganz Kleinen. Trainingszeiten sehen vor, dass sowohl Kinder (Jungen und Mädchen) als auch erwachsene Trainingsgruppen sich regelmäßig treffen. Der Abteilung Turnen ist auch der Gesundheitssport untergeordnet – Gruppen, die sich an bestimmte Altersgruppen richtet mit dem Ziel, durch Sport die Gesundheit zu erhalten.

Volleyball

Es gibt eine kleine, aber feine Volleyballabteilung, die sowohl im Hallenvolleyball als auch im Beachvolleyball aktiv ist. Letzteres wird durch die eigene Beachvolleyballanlage möglich gemacht. Es gibt semi-professionelle Damen und Herrenmannschaften, U20 Junioren und auch einen Trainingstermin für reine Freizeitsportler. Die Sparte veranstaltet auch regelmäßig Turniere und Treffen, wie zum Beispiel ein Beachturnier, ein Sommerfest und im Winter eine eigene Weihnachtsfeier.

Leichtathletik

Leichtathletik ist so vielfältig. Es gibt zwei Lauftreffs, eine Walking Gruppe, Kinderleichtathletik und Training für das Sportabzeichen. Es gibt zwei Kindergruppen, eine für 6-8-jährige und eine weitere für alle älteren. Auch für die Läufer gibt es zwei Gruppen, damit jeder sich gemäß seinem Fitnessgrad bewegen kann: die Anfänger laufen zwischen 5 und 10 km, die Fortgeschrittenen legen auch mal bis zu 18 km zurück. Nach dem Lauftreff findet man sich zum Stammtisch zusammen.

Fun Dance und Zumba

Tanzen ist wohl eine dieser Sportarten, die eigentlich gar nicht wie Sport erscheinen: Wer tanzt, denkt nicht in erster Linie an Fitness und Stärke, sondern an den Spaß an der Bewegung zur Musik! Aus diesem Grund ist das spielerische Tanzen in der Fun Dance Gruppe der ideale Einstieg in die körperliche Bewegung für Kinder und Sportmuffel. Zumba ist ein weltberühmter und mittlerweile sehr beliebter Mix aus Fitness und Tanz, bei dem man richtig außer Atem kommt, aber der trotzdem auch total Spaß macht.

Selbstverteidigung

Selbstverteidigung ist eine praktische Sache, die nicht nur in gefährlichen Situationen hilft, sondern vor allem das Selbstbewusstsein enorm stärkt. Und wer einmal die berühmten Filme der verschiedenen traditionsreichen asiatischen Kampfkünste gesehen hat, der wird wohl wissen, wie cool Kampfsportarten sein können!

Der TSV Münchingen hat eine Selbstverteidigungsgruppe speziell für Kinder. Hier lernen die Nachwuchssportler nicht nur viel über den physischen Aspekt der Selbstverteidigung, der sportlich fit hält und die Koordination stärkt – auch über Gewaltprävention und verbale Konfliktbewältigung allgemein wird viel gelernt. Das macht den Kindern nicht nur Spaß, sondern bildet auch körperliche und persönliche Entwicklung weiter.

Rope Skipping (Seilspringen)

Während Selbstverteidigung eine ernste Seite hat, geht es in der Rope Skipping-Gruppe vor allem um den Spaß! Wer hat nicht als Kind gerne Seilspringen gemacht? Der Verein bringt das ganze im Rahmen einer fokussierten Trainingsgruppe zum nächsten Level und man entdeckt dadurch nicht nur, wie kreativ man mit dem Rope Skipping tatsächlich sein kann – sondern auch, was für ein umfassender, atemloses Ganzkörperworkout das Seilspringen sein kann. Wer Lust hat, auf spaßige Weise die Kondition und das Herz-Kreislauf-System zu stärken, der ist hier richtig.

Einradfahren

Ebenfalls sehr unterhaltsam und außerdem nach wie vor eher ein rares Sportangebot ist das Einradfahren. Eine Sportart, die eher im Hintergrund ist, aber sehr viel zu bieten hat: Nicht nur das Gleichgewicht, Körpergefühl und die Geschicklichkeit werden trainiert, sondern auch Konzentration und Beharrlichkeit. Hat man die Grundlagen wie Aufsteigen, Absteigen, vorwärts, rückwärts und um die Kurve gelernt, kann man sich weitere coole Tricks aneignen oder in der Gruppe eine Kür einstudieren.

Tischtennis

Die Tischtennisabteilung hat eine Herrenmannschaft, die in der Bezirksliga spielt, und eine weitere, die in der Bezirksklasse B Gruppe 1 aktiv ist. Des Weiteren sind die männlichen Junioren in der Bezirksliga Gruppe Ost aktiv und die Mädchen in der Bezirksliga.

Schach

Auch Schach wird im TSV Münchingen gespielt, denn ja, es ist zwar vielleicht kein körperlich anstrengender Sport, aber hat trotzdem die Klassifikation als Denksport verdient. Wer es nicht glaubt, kann es ja einmal gerne versuchen! Mit 40 Personen ist es eine recht kleine Abteilung, die sich jedoch dennoch regelmäßig zum Spielen in der Bürgerstube Lamm trifft.

TSV Münchingen und Online-Sport

Der TSV Münchingen hat auch ein Online-Sportprogramm, auf welches man über das Internet zugreifen kann. So wird auch Sport von zu Hause aus möglich für alle, die daheim bleiben wollen oder müssen, oder wenn Trainingseinheiten nicht in Person stattfinden können. Dienstags steht das Tabata Training an – hierbei handelt es sich um eine Art Intervalltraining, bei dem man durch kurze, aber sehr intensive Workouts schnell die Fitness steigert. Auch Zumba und ein Fitness-Mix-Training kann man regelmäßig via Zoom wahrnehmen, um auch in den eigenen vier Wänden fit zu bleiben.

Das Sportheim Restaurant

Die Anlage ist der große Stolz des Vereins, und das liegt nicht zuletzt auch am wundervollen Vereinsheim. Das Sportheim Restaurant versorgt Mitglieder und die Öffentlichkeit mit guter schwäbischer Küche, angehaucht mit einem bisschen Italien in Form von Pizza und Pasta und immer einer guten Mittagsmahlzeit im Angebot. Aktuell wird das Sportheim Restaurant von der Familie Skender betrieben.

Das Sportheim bietet nicht nur Speis und Trank, sondern auch Platz für insgesamt 80 Plätze. Für kleine und mittelgroße Feiern gibt es einen Saal, in dem sich bis zu 100 Gäste tummeln können.

Mitglied werden

Der TSV Münchingen freut sich immer über neue Mitglieder! Ganz egal, ob Sie sich auf eine Sportart beschränken oder gleich bei verschiedenen Trainings mitmachen, ob Sie sehr aktiv sind oder nur ab und zu mitmachen wollen: es ist jedes neue Mitglied herzlich willkommen. Einen einfachen Mitgliedschaftsantrag kann man auf der Webseite tsv-muenchingen.de ausfüllen.

So sehen die Preise der Mitgliedsbeiträge pro Jahr aus:

Familienbeitrag195 Euro
Familienbeitrag mit Familienpass der Stadt90 Euro
Aktive Erwachsene150 Euro
Passive Erwachsene70 Euro
Ermäßigt (U18, Azubis und Studenten)85 Euro
Aktiver Rentner110 Euro
Passiver Rentner50 Euro

 

Da im Fußballbereich erhöhte Kosten anfallen, muss für Nutzer dieses Bereichs leider ein Extrabeitrag berechnet werden: 12 Euro für Kinder, 24 Euro für Jugendliche und 36 Euro für alle ab 20 Jahren.

Trainer oder Helfer werden

Mitglieder sind natürlich super, aber wer dem TSV Münchingen richtig unter die Arme greifen will, der kann gerne als Trainer oder Gruppenleiter aktiv werden. Ein Sportverein, in dem so viel los ist und der eine so umfangreiche Anlage besitzt, hat unendlich viel Arbeit, die oft hinter den Kulissen ist und unsichtbar bleibt. Für zahlreiche Jobs ist er auf die Hilfe Ehrenamtlicher angewiesen. Auch Beschäftigungen auf Mini-Job-Basis sind möglich, und im Bereich Administration, Finanzen und Management gibt es immer viel zu tun.

Ganz besonders werden jedoch junge Leute gebraucht – nicht nur zum Arbeiten hinter den Kulissen, sondern auch als Trainer oder Trainer-Assistenten! Besonders die Bereiche Turnen, Selbstverteidigung und Einradfahren können Hilfe gebrauchen. Aber auch im Jugendfußball werden Trainer und Coaches gebraucht. Dafür muss man kein Profi sein! Wer Lust hat, wird es sicher nicht bereuen, denn es sind alles sehr lohnenswerte, erfüllende Tätigkeiten.